Innenminister Herrmann fordert Bannmeile vor Parlamenten

Berlin (dba/lby) - Nach dem Vordringen von Gegnern der Coronamaßnahmen auf die Treppe des Reichstagsgebäudes fordert Innenminister Joachim Herrmann (CSU) mehr Schutz für deutsche Parlamente. Es solle sorgfältig geprüft werden, ob ein strikterer Schutz durch Bannmeilen wiederhergestellt werden sollte, so Herrmann bei "Bild live" am Sonntagabend.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Joachim Herrmann (CSU), Innenminister von Bayern. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild
dpa Joachim Herrmann (CSU), Innenminister von Bayern. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

Berlin (dba/lby) - Nach dem Vordringen von Gegnern der Coronamaßnahmen auf die Treppe des Reichstagsgebäudes fordert Innenminister Joachim Herrmann (CSU) mehr Schutz für deutsche Parlamente. Es solle sorgfältig geprüft werden, ob ein strikterer Schutz durch Bannmeilen wiederhergestellt werden sollte, so Herrmann bei "Bild live" am Sonntagabend. "Es hatte in der Vergangenheit seinen guten Grund, dass die unmittelbare Umgebung der Parlamente von Bund und Ländern tabu war für entsprechende Versammlungen und Veranstaltungen." Herrmann plädierte dafür, den Schutz der Bannmeilen ganzjährig und nicht nur in den Sitzungswochen gelten zu lassen.

Aggressive Demonstranten gegen die Corona-Politik hatten am Samstagabend Absperrgitter am Reichstagsgebäude in Berlin überwunden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren