Hier gibt's Christkindlmärkte in Bayern - trotz Corona

A bisserl was geht immer: Das denken sich derzeit auch einige bayerische Städte und Veranstalter. Wo es Weihnachtszauber gibt oder er zumindest geplant ist - zum Durchfahren, online oder dezentral.
| Ruth Schormann
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Christkindlmarkt am Chinesischen Turm, hier eine Aufnahme von 2019, fällt dieses Jahr aus.
Der Christkindlmarkt am Chinesischen Turm, hier eine Aufnahme von 2019, fällt dieses Jahr aus. © imago images/Alexander Pohl

Live-Musik, eine lebendige Krippe, Punsch, Glühwein, Gebäck wie Stollen, Crêpes, Meterwurst und Maroni-Suppe: klingt nach typischen Christkindlmarkt-Zutaten. Aber in Corona-Zeiten?

Der Landgasthof Böck aus Unterbrunn (Gauting) wirbt genau damit: Dort wird es kommendes und nächstes Wochenende von 14 bis 20 Uhr einen Drive-in-Christkindlmarkt geben. "Weihnachten ohne Christkindlmarkt, das muss nicht sein", findet die Wirtsfamilie Wankerl. Nicht die einzigen mit einer coronakonformen Idee...

Ein Winterwunderland im Zollhaus-Biergarten

Auch in Landshut läuft bereits recht erfolgreich - zumindest was das internationale Medienecho angeht - ein Weihnachtsmarkt zum Durchfahren. Der dortige Zollhaus-Biergarten ist dank Christbäumen und Lichterketten zum Winterwunderland geworden – mit lebendigem Nikolaus, Kunstschnee und allerlei kulinarischen Angeboten. Ein Ersatz für den abgesagten Christkindlmarkt ist der Drive-in nicht, sagt Betreiber Patrick Schmidt. "Aber vielleicht ein kleiner Trost." Der Christkindlmarkt- Drive-in geht noch bis 20. Dezember, donnerstags bis sonntags, von 11 bis 20 Uhr.

Driving in for christmas: Der Markt zum Durchfahren in Landshut kommt bei den Besuchern gut an.
Driving in for christmas: Der Markt zum Durchfahren in Landshut kommt bei den Besuchern gut an. © Christine Vinçon

 

Hoffnungsvolle Gloria und entzerrte Standlpositionen

Mehrere bayerische Städte setzen auf einen dezentralen Markt, etwa die Stadt Würzburg. Dort ist ein alkoholfreier Adventsmarkt mit 40 statt 80 Ständen geplant, Speisen sollen nur zum Mitnehmen verkauft werden. Auch in Regensburg sollte der Christkindlmarkt der Stadt eigentlich im Dezember starten - nicht nur am Neupfarrplatz, sondern verteilt auf vier weitere Standorte. Ob es dabei bleibt, war laut einer Sprecherin der Stadt am Dienstag noch unklar.

Und dann ist da noch der Romantische Weihnachtsmarkt von Gloria von Thurn und Taxis. Der ist laut eigener Auskunft auch weiterhin geplant. Man hoffe, zum 1. Dezember öffnen zu können, hieß es gestern noch.

Doch man erwarte "angespannt" die Konferenz der Ministerpräsidenten, sagte Veranstalter Peter Kittel am Dienstag zur AZ und fügt an: "Für die gesamte Branche bedeutet die aktuelle Entwicklung ein erneutes wirtschaftliches Desaster und es ist nur zu hoffen, dass die Politik Wort hält und allen Betroffenen mit den versprochenen Entschädigungen zeitnah und umfassend zur Seite springt."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Christbaumkugeln und Honig übers Internet

Vielerorts im Freistaat sind die Christkindlmärkte ganz abgesagt, etwa in Augsburg, München, Nürnberg. Das Christkind ist erstmals in der Geschichte telefonisch zu erreichen. Zweimal die Woche beantwortet Benigna Munsi ab kommender Woche die Fragen von Kindern, da alle Christkind-Besuche, auch in Kitas, abgesagt wurden.

Auch der Weihnachtsmarkt auf der Fraueninsel und der Tegernseer Adventszauber finden nicht statt. Auf den entsprechenden Websites sind aber etwa unter christkindlmarkt-fraueninsel.de Aussteller zu einem "virtuellen Christkindlmarkt" versammelt, sodass Kunden übers Internet bei ihnen Honig, Handschuhe und weiteres Weihnachtliches bestellen könnten. Auch unter augsburgerchristkindlesmarkt.com und christkindlesmarkt.de sind die Beschicker zu finden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren