Herrmann über Anschlag in Waldkraiburg: Thema "sehr ernst"

Waldkraiburg (dpa/lby) - Innenminister Joachim Herrmann (CSU) nimmt den erneuten Anschlag auf ein türkisches Lebensmittelgeschäft im oberbayerischen Waldkraiburg "sehr, sehr ernst". Der Ressortchef sagte am Mittwoch in München weiter: "Wir messen dem Geschehen eine sehr hohe Bedeutung bei." Der Vorfall werde sowohl von der Kriminalpolizei als auch in Richtung Staatsschutz sehr ernst genommen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Joachim Herrmann, Innenminister von Bayern, nimmt an einem Pressegespräch teil. Foto: Sven Hoppe/dpa
dpa Joachim Herrmann, Innenminister von Bayern, nimmt an einem Pressegespräch teil. Foto: Sven Hoppe/dpa

Waldkraiburg (dpa/lby) - Innenminister Joachim Herrmann (CSU) nimmt den erneuten Anschlag auf ein türkisches Lebensmittelgeschäft im oberbayerischen Waldkraiburg "sehr, sehr ernst". Der Ressortchef sagte am Mittwoch in München weiter: "Wir messen dem Geschehen eine sehr hohe Bedeutung bei." Der Vorfall werde sowohl von der Kriminalpolizei als auch in Richtung Staatsschutz sehr ernst genommen.

In der Nacht zum 27. April waren bei einem möglicherweise extremistischen Brandanschlag auf einen türkischen Lebensmittelladen sechs Menschen verletzt worden. Bei dem neuen Fall in der Nacht zum Mittwoch handelte es sich um eine Sachbeschädigung. Es werde ein Zusammenhang mit dem vorherigen Anschlag gesehen, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. "Das ist jetzt natürlich Aufgabe der Polizei festzustellen, ob es einen unmittelbaren Zusammenhang gibt", sagte Herrmann.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren