Heldentat: Mann fängt Nachbarn mit eigenem Körper auf

Ein Würzburger hat am Sonntag einen Nachbarn unter eigener Lebensgefahr gerettet.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Genuss von Cannabis-Keksen endet für eine Frau aus dem Allgäu im Krankenwagen. (Symbolbild)
Arno Burgi/dpa Der Genuss von Cannabis-Keksen endet für eine Frau aus dem Allgäu im Krankenwagen. (Symbolbild)

Zeitlofs - Ein 36-Jähriger hat in Bayern mit seinem Körper einen Mann aufgefangen, der von einem Balkon gesprungen war. "Er hat das mit ein paar Prellungen überstanden - und dem anderen das Leben gerettet", sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Hilfe ohne jedes Zögern

Der Nachbar des 81-Jährigen hatte beobachtet, wie dieser - mutmaßlich in suizidaler Absicht - aus rund vier Metern Höhe aus dem Haus in Zeitlofs bei Würzburg springen wollte. "Er zögerte keine Sekunde, stellte sich unter den Balkon und fing ihn mit seinem Körper auf."

Der 81-Jährige kam nach dem Vorfall am Samstag mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus. 


Anmerkung der Redaktion: In der Regel berichtet die AZ nicht über (angekündigte) Selbsttötungen – es sei denn, die Tat erfährt durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Suizidgedanken sind häufig eine Folge psychischer Erkrankungen. Letztere können mit professioneller Hilfe gelindert und geheilt werden. Wer Hilfe sucht, auch als Angehöriger, findet sie bei der Telefonseelsorge: 0800–111 0 111 und 0800–111 0 222. Die Berater sind rund um die Uhr erreichbar, jeder Anruf ist kostenlos.

Lesen Sie auch: Urlauberin stirbt bei Bergunfall

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren