Hat der Stadtpfarrer ein Kind sexuell missbraucht?

Nach einem anonymen Schreiben wird gegen den katholischen Pfarrer von Pfaffenhofen an der Ilm wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist in Pfaffenhofen an der Ilm
imago Die Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist in Pfaffenhofen an der Ilm

Pfaffenhofen an der Ilm - Gegen den katholischen Stadtpfarrer von Pfaffenhofen an der Ilm, Peter W., wird wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt. Der Generalvikar des Bistums Augsburg, Domkapitular Harald Heinrich, warnte vor einer Vorverurteilung.

Der Generalvikar informierte die Gläubigen der Pfarrei St. Johannes Baptist während des Fronleichnamsgottesdienstes über die Ermittlungen. Mitte März sei im Bischöflichen Sekretariat ein anonymes Schreiben eingegangen, in dem ein sexueller Übergriff auf ein Kind durch den Pfarrer geschildert wird.

Kirchen-Skandal: Über 200 Missbrauchsfälle bei den Domspatzen

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren