Haderthauer neue bayerische Finanzministerin?

Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer soll offenbar neue bayerische Finanzministerin werden. Sie könnte die Nachfolge Georg Fahrenschons antreten.
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Könnte neue Finanzministerin Bayerns werden: Christine Haderthauer (CSU). Als ihre Nachfolgerin im Sozialministerium wird bereits Parteikollegin Melanie Huml gehandelt.
dpa Könnte neue Finanzministerin Bayerns werden: Christine Haderthauer (CSU). Als ihre Nachfolgerin im Sozialministerium wird bereits Parteikollegin Melanie Huml gehandelt.

Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) soll offenbar neue bayerische Finanzministerin werden. Die 48-Jährige könnte die Nachfolge ihres Parteikollegen Georg Fahrenschon antreten, berichteten mehrere Medien am Montag übereinstimmend unter Berufung auf CSU-Kreise.

München - Die Staatskanzlei wollte die Berichte zunächst nicht kommentieren. Fahrenschon hatte am Freitag offiziell angekündigt, für das Amt des Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) zu kandidieren und dafür seinen Kabinettsposten aufzugeben. Ministerpräsident Horst Seehofer teilte daraufhin mit, bis Dienstag (1. November) einen Nachfolger präsentieren zu wollen. Seehofer hat sich nun offenbar zu einer internen Kabinettsumbildung entschlossen, nachdem zwei Kandidaten von außen abgewinkt hätten, schreibt „Focus Online“.

Im Gespräch als Finanzminister seien zunächst der Bundesbank-Vize Franz-Christoph Zeitler und der Unternehmer Thomas Bauer, CSU-Schatzmeister und Präsident des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie, gewesen. Nun soll es auf Haderthauer hinauslaufen. Sie ist seit Oktober 2008 bayerische Ministerin für Arbeit und Soziales und war zuvor CSU-Generalsekretärin. Auch wenn Haderthauer als Gefolgsfrau von Seehofers Intimfeind Erwin Huber gilt, will er auf die eloquente und schneidig auftretende Juristin aus seiner Heimatstadt Ingolstadt nicht verzichten.

Staatssekretärin Huml soll neue Sozialministerin werden

Die Nachfolgerin von Haderthauer als Sozialministerin soll den Berichten zufolge Melanie Huml (CSU) werden. Die 36-jährige gebürtige Bambergerin ist seit 30. Oktober 2008 Staatssekretärin im bayerischen Umwelt- und Gesundheitsministerium. Davor war sie Staatssekretärin im bayerischen Arbeits- und Sozialministerium. Neben Zeitler und Bauer wurden auch Innenminister Joachim Herrmann und Umweltminister Markus Söder (beide CSU) als potenzielle Nachfolger Fahrenschons in den Medien gehandelt. Auch sein Staatssekretär Franz Pschierer galt als Option. Im Rennen sollten zudem Staatskanzleichef Marcel Huber und Kultusstaatssekretär Thomas Kreuzer gewesen sein.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren