Fürth: Männer auf Drogen springen bei Polizeikontrolle aus Auto

Ein Autofahrer (37) und sein Beifahrer sind bei einer Polizeikontrolle aus dem fahrenden Auto gesprungen. Der Fahrer stand unter Drogen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein 37-Jähriger ist mit seinem Beifahrer bei einer Polizeikontrolle aus seinem Auto gesprungen. (Symbolfoto)
Patrick Seeger/dpa Ein 37-Jähriger ist mit seinem Beifahrer bei einer Polizeikontrolle aus seinem Auto gesprungen. (Symbolfoto)

Ein Autofahrer (37) und sein Beifahrer sind bei einer Polizeikontrolle aus dem fahrenden Auto gesprungen. Der Fahrer stand unter Drogen.

Fürth - Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle sind ein 37-jähriger Autofahrer und sein Beifahrer aus dem fahrenden Pkw gesprungen. Beamte wollten die beiden Männer bei ihrer Fahrt durch Fürth kontrollieren, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer ignorierte jedoch die Aufforderungen und gab stattdessen Gas.

Die Männer sprangen aus dem Auto und rannten vor der Polizei weg

Als er sein Auto langsam abbremste, sprangen er und sein Beifahrer aus dem Fahrzeug und rannten weg. Sehr schnell sei das Auto allerdings nicht mehr gewesen, sagte ein Sprecher. Vielmehr rollte es langsam aus. Die Beamten nahmen den 37-Jährigen nach kurzer Flucht am frühen Freitagmorgen vorläufig fest. Er stand bei seiner Fahrt unter Drogen.

Lesen Sie hier: Betrunken und ohne Führerschein - München: Unbelehrbarer Teenager verursacht zwei Unfälle

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren