Frust über geschlossenen Imbiss: Mann greift Mitarbeiter an

Ingolstadt (dpa/lby) - Weil er nichts mehr zu essen bekam, hat ein 22-Jähriger seinen Unmut an einem Mitarbeiter einer Fast-Food-Kette ausgelassen. Als dieser dem Mann und seinen beiden Begleitern erklärte, dass der Schnellimbiss schon geschlossen sei, packte der 22-Jährige ihn am Hals, wie die Polizei am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Ingolstadt (dpa/lby) - Weil er nichts mehr zu essen bekam, hat ein 22-Jähriger seinen Unmut an einem Mitarbeiter einer Fast-Food-Kette ausgelassen. Als dieser dem Mann und seinen beiden Begleitern erklärte, dass der Schnellimbiss schon geschlossen sei, packte der 22-Jährige ihn am Hals, wie die Polizei am Montag mitteilte. Kurz danach ließ er wieder von ihm ab und floh mit seinen Begleitern. Der Imbiss-Mitarbeiter erlitt bei dem Vorfall in der Nacht zum Sonntag leichte Verletzungen am Hals. Wenig später griff die Polizei die drei Männer nahe des Tatorts auf. Den 22-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. Zuvor hatten mehrere Medien über den Vorfall berichtet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren