Frust über geschlossenen Imbiss: Mann greift Mitarbeiter an

Ingolstadt (dpa/lby) - Weil er nichts mehr zu essen bekam, hat ein 22-Jähriger seinen Unmut an einem Mitarbeiter einer Fast-Food-Kette ausgelassen. Als dieser dem Mann und seinen beiden Begleitern erklärte, dass der Schnellimbiss schon geschlossen sei, packte der 22-Jährige ihn am Hals, wie die Polizei am Montag mitteilte.
von  dpa
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa

Ingolstadt (dpa/lby) - Weil er nichts mehr zu essen bekam, hat ein 22-Jähriger seinen Unmut an einem Mitarbeiter einer Fast-Food-Kette ausgelassen. Als dieser dem Mann und seinen beiden Begleitern erklärte, dass der Schnellimbiss schon geschlossen sei, packte der 22-Jährige ihn am Hals, wie die Polizei am Montag mitteilte. Kurz danach ließ er wieder von ihm ab und floh mit seinen Begleitern. Der Imbiss-Mitarbeiter erlitt bei dem Vorfall in der Nacht zum Sonntag leichte Verletzungen am Hals. Wenig später griff die Polizei die drei Männer nahe des Tatorts auf. Den 22-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. Zuvor hatten mehrere Medien über den Vorfall berichtet.