Frings zu Bayern-Hoffenheim-Spiel: "Super-Zeichen"

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Torsten Frings hat die Reaktion der Münchner und Hoffenheimer Spieler nach den Schmähungen von Dietmar Hopp begrüßt. "Ich fand, das war ein Super-Zeichen", sagte Frings am Sonntag beim Pay-TV-Sender Sky.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Torsten Frings. Foto: picture alliance/Peter Steffen/dpa/Archivbild
dpa Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Torsten Frings. Foto: picture alliance/Peter Steffen/dpa/Archivbild

Berlin - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Torsten Frings hat die Reaktion der Münchner und Hoffenheimer Spieler nach den Schmähungen von Dietmar Hopp begrüßt. "Ich fand, das war ein Super-Zeichen", sagte Frings am Sonntag beim Pay-TV-Sender Sky. Der frühere Bayern- und Werder-Profi fügte an: "Das Spiel war entschieden. Ich weiß nicht, ob man sich das leisten kann", wenn es nicht entschieden sei oder um viel gehe.

Beim Bundesliga-Spiel in Sinsheim hatten Bayern-Fans den Milliardär Hopp mit Spruchbändern schwer beleidigt. Die Partie war daraufhin zweimal von Schiedsrichter Christian Dingert unterbrochen worden. In den letzten 13 Minuten spielten die beiden Mannschaften nur noch symbolisch den Ball hin und her.

Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl sagte: "Ich hoffe, dass es nach dem Wochenende aufhört." Er bezeichnete die Vorkommnisse als "schweren Schlag". Zum Auftreten von Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge fügte er an: "Kalle hat das bravourös gemacht."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren