Flucht aus Fenster: Nachbarn helfen Familie aus brennendem Haus

Eine Familie wird durch ein Feuer in ihrer Wohnung eingesperrt. Die Nachbarn reagieren geistesgegenwärtig, legen Matratzen unter die Fenster und fangen die Kinder auf.
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen Teilen
Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot zum Einsatzort an.
Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot zum Einsatzort an. © Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Aschaffenburg - Nur mit Hilfe ihrer Nachbarn sind eine Mutter und ihre zwei Kinder einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Aschaffenburg entkommen. Weil die herbeigeschaffte Leiter zu kurz war, holten mehrere Nachbarn "geistesgegenwärtig" Matratzen aus ihrem Haus und legten sie unter das Fenster, um den Kindern und der Frau den Sprung aus dem zweiten Stock zu ermöglichen. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

Was war passiert? Alle drei waren in ihrer Wohnung im zweiten Stock gefangen. Dichter Rauch habe den Weg zum Treppenhaus versperrt, teilte die Polizei mit. Daraufhin entschloss sich die Mutter, ihre fünf und 13 Jahre alten Kinder nacheinander aus dem Fenster in ungefähr sieben Metern Höhe zu heben und sie dann loszulassen, damit die Nachbarn sie auffangen konnten. Die Frau sprang anschließend ebenfalls aus dem Fenster.

Brand in Aschaffenburg: Mutter schwer verletzt in Klinik

Ein 55-Jähriger brach sich den Arm, als er ein Kind auffing, ein 47-Jähriger prellte sich den Oberkörper, als er das andere fing. Die Mutter zog sich schwere Brandverletzungen zu und wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Die beiden Kinder wurden leicht verletzt mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus gebracht.

Der Brand konnte durch ein Großaufgebot von drei örtlichen Feuerwehren schnell unter Kontrolle gebracht werden. Warum das Feuer ausgebrochen war, war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg nahm Ermittlungen zur Brandursache auf. Auch die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt.

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren