Filmreifer Unfall: Autofahrerin (84) hinterlässt Spur der Verwüstung

Eine Spur der Verwüstung hat eine 84-jährige Autofahrerin bei einem spektakulären Verkehrsunfall in Senden (Landkreis Neu-Ulm) hinterlassen.  
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der filmreife Unfall hinterließ eine Spur der Verwüstung.
dpa Der filmreife Unfall hinterließ eine Spur der Verwüstung.

Eine Spur der Verwüstung hat eine 84-jährige Autofahrerin bei einem spektakulären Verkehrsunfall in Senden (Landkreis Neu-Ulm) hinterlassen.

Senden - Laut Polizeiangaben vom Freitag, hatte sich die filmreife Verkettung am Donnerstag folgendermaßen abgespielt: Die Dame rammte zunächst beim Rechtsabbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug, kam von der Straße ab, knallte gegen ein geparktes Auto, fuhr weiter, kam erneut von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Stromkastenverteiler, durchbrach einen Maschendrahtzaun, fuhr auf der dahinterliegenden Wiese weiter, krachte gegen die Außenwand eines ehemaligen Stallgebäudes und blieb schließlich dort mit ihrem Auto in dem entstandenen Loch stecken.

Lesen Sie hier: Suche nach Drohnenpilot von Beinahe-Kollision geht weiter

Die 84-Jährige kam ins Krankenhaus, der Sachschaden liegt bei rund 18 000 Euro. Wie es zu der Unfallfahrt kam, ist laut Polizei noch unklar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren