Feuer an Haltestelle: 24-Jähriger wollte es warm haben

Jetzt hat der 24-Jährige eine Anzeige wegen Sachbeschädigung am Hals: In Unterfranken zündelte der Mann an einer Bushaltestelle - weil es ihm zu kalt war. Blöd nur, dass auch die Sitzbank Feuer fing.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Am Samstagmorgen ist  ein Feuerwehrhaus ausgebrannt.  (Symbolbild)
az Am Samstagmorgen ist ein Feuerwehrhaus ausgebrannt. (Symbolbild)

ALTERHEIM/WÜRZBURG - Jetzt hat der 24-Jährige eine Anzeige wegen Sachbeschädigung am Hals: In Unterfranken zündelte der Mann an einer Bushaltestelle - weil es ihm zu kalt war. Blöd nur, dass auch die Sitzbank Feuer fing.

Die Temperaturen am Wochenende waren kühl – und ein 24 Jahre alter Mann fror in Unterfranken an einer Bushaltestelle. Die ebenso simple wie gefährliche Lösung: Er entzündete ein Lagerfeuer.

Allerdings bemerkten Einwohner der Ortschaft Altenertheim (Landkreis Würzburg) am Sonntag das Feuer und riefen die Polizei. Den Beamten erzählte der Mann aus Baden- Württemberg, dass er sich angesichts der Kälte an dem Feuer habe aufwärmen wollen. Beim Zündeln wurde allerdings die Sitzbank an der Haltestelle beschädigt, so dass der 24-Jährige wegen Sachbeschädigung angezeigt wurde, wie die Polizei in Würzburg am Montag berichtete.

dpa

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren