Dienstältester Bürgermeister in Bayern abgewählt

Wirsberg/Neustadt bei Coburg (dpa/lby) - Der dienstälteste Bürgermeister in Bayern hat am Sonntag die Wahl verloren. Hermann Anselstetter (SPD) unterlag mit 43,27 Prozent dem Kandidaten der Freien Wähler, Jochen Trier, der auf 56,73 Prozent kam.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Kreuz auf einem Wahlzettel. Foto: picture alliance/Oliver Berg/dpa/Symbolbild
dpa Ein Kreuz auf einem Wahlzettel. Foto: picture alliance/Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Wirsberg/Neustadt bei Coburg (dpa/lby) - Der dienstälteste Bürgermeister in Bayern hat am Sonntag die Wahl verloren. Hermann Anselstetter (SPD) unterlag mit 43,27 Prozent dem Kandidaten der Freien Wähler, Jochen Trier, der auf 56,73 Prozent kam. Der oberfränkische Markt Wirsberg (Landkreis Kulmbach) hat damit nach 42 Jahren zum ersten Mal einen neuen Bürgermeister.

Der dienstälteste Oberbürgermeister in Bayern bleibt hingegen im Amt: Frank Rebhan (SPD) gewann die Wahl mit 72,82 Prozent der Stimmen. Er ist seit 1995 Chef im Rathaus von Neustadt bei Coburg (Landkreis Coburg).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren