Corona-Test-Laboren fehlt es an Arbeitsmaterialien

Die mit den Tests auf Covid-19-Infektionen befassten Labore in Deutschland sind noch nicht an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt. Sie könnten durchaus noch mehr Untersuchungen erledigen, allerdings fehlen ihnen wichtige Arbeitsmaterialien wie beispielsweise die für die PCR-Methode - Polymerase-Ketten-Reaktion - benötigten Reagenzien.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Proben für Corona-Tests werden im Diagnosticum-Labor in Plauen vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB
dpa Proben für Corona-Tests werden im Diagnosticum-Labor in Plauen vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB

Neukirchen/Plauen - Die mit den Tests auf Covid-19-Infektionen befassten Labore in Deutschland sind noch nicht an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt. Sie könnten durchaus noch mehr Untersuchungen erledigen, allerdings fehlen ihnen wichtige Arbeitsmaterialien wie beispielsweise die für die PCR-Methode - Polymerase-Ketten-Reaktion - benötigten Reagenzien. Die Wirtschaft komme mit der Produktion von Reagenzien nicht nach, sagte Christian Scholze der Deutschen Presse-Agentur. Der Geschäftsführende Gesellschafter der Arzt-Praxis Diagnosticum aus Neukirchen bei Chemnitz ist auch für das zur Praxis gehörende Labor in Plauen zuständig.

Dort wurde das Test-Personal in den vergangenen Wochen auf 20 vervierfacht. Im Drei-Schichtsystem wird sieben Tage ohne Unterbrechung getestet. Die Neukirchener Praxis mit dem Labor in Plauen ist eine von 97 in Deutschland, die derzeit Corona-Tests prüft. Von den rund 300 000 Tests wöchentlich in Deutschland werden in Plauen etwa 9100 untersucht. Die Proben kommen aus Sachsen, Nord-Bayern und Sachsen-Anhalt. Anfragen gibt es aber auch aus Thüringen. Das Labor hätte eine Kapazitätsgrenze von 2200 Proben täglich, sagte Scholz. Derzeit werden etwa 1300 Proben ausgewertet.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren