Club in Straubing: Diskothek-Betreiberin lässt keine Ausländer mehr rein

Drastische Maßnahmen in einem Straubinger Club: Weil ein Iraker eine Frau auf der Toilette begrapscht und geschlagen hat, lässt die Betreiberin ab sofort nur noch Ausländer in die Disko, die als Stammgäste bekannt sind.
| AZ/ms
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Türsteher lassen ab sofort nur noch Ausländer in den Club, die auch Stammgäste sind. (Symbolbild)
Bodo Marks/dpa Die Türsteher lassen ab sofort nur noch Ausländer in den Club, die auch Stammgäste sind. (Symbolbild)

Straubing - Ausländer-Verbot in einer Straubinger Disko! Die Betreiberin des Clubs zieht jetzt Konsequenzen, wegen eines Vorfalls vom vergangenen Samstag. Ein 27-jähriger Iraker kam gegen 4 Uhr morgens auf die Damentoilette und fasste einer 27 Jahre alten Frau mehrmals an die Brüste, außerdem küsste er sie gegen ihren Willen. Als sie sich wehrte, schleuderte er sie zu Boden und schlug ihr mehrmals mit einer Bierflasche auf den Kopf.

Kurz nach der Tat flüchtete der Mann, konnte jedoch wegen der eingeleiteten Fahndung der Polizei gefunden und festgenommen werden. Gegen ihn wird nun wegen sexueller Nötigung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Lesen Sie auch:

Da der Iraker noch nicht dem Haftrichter überstellt wurde und aktuell auf freiem Fuß ist, ergreift die Betreiberin des Clubs nun drastische Maßnahmen. Sämtliche Ausländer dürfen nicht mehr in die Diskothek! Einzige Ausnahme: Bei den Besuchern handelt es sich um Stammgäste, die das Personal kennt. Das berichtet das Straubinger Tagblatt. "Das ist ein schwieriges Thema und es ist böse und hart, aber wir werden in Zukunft nur noch diejenigen einlassen, die öfter da sind und die wir kennen", so die Betreiberin.

Weitere Details zum Vorfall gibt es bei unserem Partner idowa+.


Anmerkung der Redaktion: Aufgrund der Flut an unsachlichen Kommentaren mit teilweise strafrechtlich relevantem Inhalt sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren. Wir bedauern, dass eine sachliche Diskussion zu diesem Thema offenbar nicht möglich ist.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren