CDU- und CSU-Vorstände: Wahlprogramm gemeinsam beschließen

CDU und CSU wollen mit einem gemeinsamen Wahlprogramm in den Europawahlkampf ziehen - und sie wollen dieses auch bei einer gemeinsamen Vorstandssitzung beschließen: am kommenden Montag (25. März) in Berlin.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München/Berlin - CDU und CSU wollen mit einem gemeinsamen Wahlprogramm in den Europawahlkampf ziehen - und sie wollen dieses auch bei einer gemeinsamen Vorstandssitzung beschließen: am kommenden Montag (25. März) in Berlin. Die CSU-Zentrale lud die CSU-Vorstandsmitglieder am Montag offiziell für kommende Woche nach Berlin ein. Nach einem Bericht der beiden Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und Markus Söder (CSU) soll es einen "Impuls" des gemeinsamen Spitzenkandidaten Manfred Weber (CSU) geben, heißt es in dem Einladungsschreiben, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Anschließend soll über das gemeinsame Wahlprogramm beraten und beschlossen werden. Ursprünglich hatten die beiden Schwesterparteien dafür getrennte Vorstandssitzungen geplant gehabt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren