Bystron kündigt Kandidatur für AfD-Bundesvorstand an

Der bayerische Bundestagsabgeordnete Petr Bystron hat eine Kandidatur für den AfD-Bundesvorstand angekündigt. Der frühere Landesparteichef teilte am Donnerstag mit, er wolle für einen Beisitzer-Posten kandidieren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Petr Bystron, AfD, spricht bei der Plenarsitzung des Deutschen Bundestages. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild
dpa Petr Bystron, AfD, spricht bei der Plenarsitzung des Deutschen Bundestages. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild

Berlin - Der bayerische Bundestagsabgeordnete Petr Bystron hat eine Kandidatur für den AfD-Bundesvorstand angekündigt. Der frühere Landesparteichef teilte am Donnerstag mit, er wolle für einen Beisitzer-Posten kandidieren. "Es sei ein Unding, dass die Alternative für Deutschland mehrere Millionen Euro nicht abruft, während viele AfD-Unterstützer ums Überleben kämpfen", führte der 46-Jährige aus. Wie viel Geld eine Partei aus der staatlichen Parteienfinanzierung erhält, richtet sich auch danach, wie hoch ihre Einnahmen sind - etwa aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

Die AfD wählt auf ihrem zweitägigen Bundesparteitag, der am Samstag in Braunschweig beginnt, eine neue Parteispitze. Als aussichtsreiche Kandidaten für den Vorsitz gelten der aktuelle Co-Vorsitzende Jörg Meuthen und der sächsische Bundestagsabgeordnete Tino Chrupalla.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren