Blutiges Beziehungsdrama: Ehefrau mit Bolzenschussgerät getötet

Schrecklicher Vorfall in Niederbayern: Ein Familienangehöriger findet die Leiche einer 74-jährigen Frau – dringend tatverdächtig ist ihr Ehemann, der versucht hat, sich selbst umzubringen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Landau an der Isar - Mit einem Bolzenschussgerät ist eine 74 Jahre Frau in Landau an der Isar getötet worden. Als dringend tatverdächtig gilt der Ehemann der Seniorin, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Frau war am frühen Sonntagmorgen im Ortsteil Fichtheim im gemeinsamen Haus des Paars getötet worden. Der 77 Jahre alte Ehemann soll im Anschluss an die Bluttat versucht haben, sich selbst umzubringen. Ein Familienangehöriger fand die beiden.

Der 77-Jährige wurde noch mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Dort erlag er am Sonntagnachmittag allerdings seinen schweren Verletzungen. Zum Tatmotiv wollte sich die Polizei zunächst nicht äußern. Kripo und Staatsanwaltschaft Landshut haben die Ermittlungen übernommen.

Lesen Sie auch: Totes Baby in Wohnung gefunden - Schwester wiederbelebt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren