Betrunkener randaliert mit Messer auf Volksfest

Ein Betrunkener greift auf einem Volksfest das Sicherheitspersonal an und flieht dann mit einem Messer in der Hand. Auch ein Warnschuss der Polizei kann den Mann zunächst nicht stoppen.  
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Verhaftete verbrachte die Nacht in einer Arrestzelle. (Symbolobild)
Bundespolizei Der Verhaftete verbrachte die Nacht in einer Arrestzelle. (Symbolobild)

Ein Betrunkener greift auf einem Volksfest das Sicherheitspersonal an und flieht dann mit einem Messer in der Hand. Auch ein Warnschuss der Polizei kann den Mann zunächst nicht stoppen.

Marktheidenfeld - Ein Betrunkener ist in der Nacht zu Freitag mit einem Messer in der Hand auf einem fränkischen Volksfest vor der Polizei geflohen. Nach Polizeiangaben war der 28-Jährige zuvor bereits vom Festgelände in Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) verwiesen worden. Dennoch kehrte er zurück und geriet im Weindorf in einen Streit mit einer Frau. Als Sicherheitspersonal eingriff, zog er ein Messer und besprühte die Ordnungskräfte mit Pfefferspray, wobei er einen Mann leicht verletzte. Dann floh er mit dem Messer in der Hand über das Volksfest.

Lesen Sie hier: Filmreifer Unfall: Autofahrerin (84) hinterlässt Spur der Verwüstung

Zwischenzeitlich eingetroffene Polizeibeamte verfolgten den Mann. Eine Polizistin feuerte mit ihrer Waffe einen Warnschuss in die Luft, um den 28-Jährigen zum Aufgeben zu bewegen. Er rannte aber weiter. Ein Polizist konnte ihn kurzzeitig zu Fall bringen, der 28-Jährige ergriff danach aber wieder die Flucht. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray konnten die Beamten den Flüchtigen schließlich stoppen und festnehmen.

Der 28-Jährige verbrachte die Nacht in einer Arrestzelle der Polizei. Ein Alkoholtest ergab bei ihm 1,4 Promille. Am Freitagmittag kam er wieder auf freien Fuß. Die Staatsanwaltschaft hat gegen ihn ein Verfahren unter anderem wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren