Bei Verkehrskontrolle: Polizei findet 1,3 Kilo Heroin

Erfolgreiche Verkehrskontrolle für die Schleierfahnder der Polizeiinspektion Feucht. Als sie den Wagen eines deutsch-russischen Fahrers durchsuchten, fanden sie insgesamt 1,3 Kilogramm Heroin.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Beamten nahmen den Mann mit auf die Wache - bei der Durchsuchung des Wagens konnten insgesamt 1,3 Kilogramm Heroin festgestellt werden. (Archivbild)
dpa Die Beamten nahmen den Mann mit auf die Wache - bei der Durchsuchung des Wagens konnten insgesamt 1,3 Kilogramm Heroin festgestellt werden. (Archivbild)

Roth - Die Beamten hielten den Mann am Samstagabend auf der Rastanlage Kammersteiner Land an. Die Angaben des 27-Jährigen, bezüglich seiner weiteren Fahrtroute, waren laut Polizei "nicht glaubhaft". Deswegen wurde der Fahrer mit seinem Wagen zur genaueren Abklärung auf die Dienststelle nach Feucht genommen.

Dort konnten nach intensiver Suche insgesamt drei Päckchen in Hohlräumen zwischen Rücksitzbank und Fahrzeugtüren gefunden werden. Ein durchgeführter Schnelltest ergab, dass es sich bei dem Inhalt der Päckchen, die ein Gesamtgewicht von nahezu 1,3 Kilogramm hatten, um Heroin handelt. Der Beschuldigte machte keine Angaben zum Sachverhalt.

Lesen Sie hier: Polizeistreife lässt Drogenring auffliegen

Die gefundenen Drogen haben einen Marktwert von rund 30.000 Euro. Am Sonntag erließ der Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Nürnberg dann Haftbefehl gegen ihn.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren