Bayern: SPD fordert Computer und Internetzugang für Schüler

München (dpa/lby) - Zur Sicherstellung gleicher Lernbedingungen in der Corona-Krise fordert die SPD im Landtag für alle bayerischen Schüler eine Ausstattung mit Computern und Internetanschlüssen. "Die Corona-Pandemie wird den Schulalltag noch bis weit in das nächste Schuljahr hinein beeinträchtigen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Simone Strohmayr (SPD). Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild
dpa Simone Strohmayr (SPD). Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Zur Sicherstellung gleicher Lernbedingungen in der Corona-Krise fordert die SPD im Landtag für alle bayerischen Schüler eine Ausstattung mit Computern und Internetanschlüssen. "Die Corona-Pandemie wird den Schulalltag noch bis weit in das nächste Schuljahr hinein beeinträchtigen. Viele Kinder besitzen aber kein digitales Endgerät, mit dem sie lernen können", sagte die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion, Simone Strohmayr, am Mittwoch in München. Gerade beim Homeschooling hänge der Lernerfolg davon ab, ob man die technischen Voraussetzungen zur Teilnahme habe.

Sollten die Schulen nicht genügend Verleihgeräte haben, müsse der Freistaat für eine entsprechende Ausstattung sorgen, betonte Strohmayr. Dazu zähle auch ein dreimonatiger Internetanschluss. Der entsprechenden Dringlichkeitsantrag soll am Donnerstag im Bildungsausschuss des bayerischen Landtags diskutiert werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren