Bayern bekommt Meisterschale: Augsburg will das "Maximale"

Der FC Bayern bekommt heute die Meisterschale. Der deutsche Fußball-Rekordchampion wird nach dem Bundesliga-Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg für den schon feststehenden Titel geehrt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Münchens Trainer Hansi Flick steht am Spielfeldrand. Foto: Sven Hoppe/dpa-Pool/dpa/Archivbild
dpa Münchens Trainer Hansi Flick steht am Spielfeldrand. Foto: Sven Hoppe/dpa-Pool/dpa/Archivbild

München - Der FC Bayern bekommt heute die Meisterschale. Der deutsche Fußball-Rekordchampion wird nach dem Bundesliga-Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg für den schon feststehenden Titel geehrt. Eine rauschende Party im Stadion wird es wegen der Hygieneregeln in der Corona-Krise nicht geben, aber die Münchner wollen die schwierige Saison vor der Ehrung mit der begehrten Trophäe mit einem Sieg beschließen.

"Es ist wichtig, dass wir jetzt nicht nachlassen. Es ist schwer den Gang wieder hochzuschalten, wenn man die Konzentration zurückfährt", sagte Trainer Hansi Flick. Eine Woche später soll dann im Pokalfinale in Berlin gegen Bayer Leverkusen das Double her.

Der FC Augsburg will sich gegen RB Leipzig besser aus der Saison verabschieden als das in der vergangenen Spielzeit glückte. Die Schwaben gingen vor über einem Jahr 1:8 in Wolfsburg unter. "Es ist unser Anspruch, das Maximale rauszuholen", sagte Trainer Heiko Herrlich.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren