Barack Obama gibt Katharina Schulze Ghettofaust

Katharina Schulze hat dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama die "Ghettofaust" gegeben. Beide trafen bei einer Veranstaltung in Berlin aufeinander.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Katharina Schulze und Barack Obama geben sich die "Ghettofaust".
Jörg Carstensen/dpa Katharina Schulze und Barack Obama geben sich die "Ghettofaust".

Berlin - Ziemlich lässig mit der Faust haben sich die Grünen-Fraktionschefin in Bayern, Katharina Schulze, und der frühere US-Präsident Barack Obama in Berlin begrüßt. Beide gaben sich bei einer Veranstaltung am Samstag einen sogenannten Faustgruß - umgangssprachlich als "Ghettofaust" bekannt.

Schon als US-Präsident machte Obama die "Ghettofaust"

Schulze lächelte dabei, Obama blickte mit einem Mikrofon vor dem Mund ganz cool drein. Obama ist bekannt für seinen Faustgruß, immer wieder hatte er so als US-Präsident Leute gegrüßt, etwa Angestellte und Besucher im Weißen Haus oder den ehemaligen US-Vizepräsident Joe Biden.

Obama hatte an einer Berliner Privathochschule mit jungen Menschen aus ganz Europa diskutiert, die sich gesellschaftlich engagieren. Am Ende gabs für Schulze noch ein gemeinsames Foto mit dem Gast aus den USA.

Lesen Sie hier: Fast kein Geld für Söders Raumfahrtprogramm im Etat - Grüne spotten

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren