Autotransporter stürzt auf A9 um: 350.000 Euro Schaden

Auf der A9 ist am Samstagmorgen bei Bayreuth ein Autotransporter umgestürzt. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 350.000 Euro.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Auf der A9 ist am Samstagmorgen bei Bayreuth ein Autotransporter umgestürzt.

Bindlach - Auf der A9 ist am Samstagmorgen bei Bayreuth ein Autotransporter umgestürzt. Dabei entstand an der Autobahn und am Fahrzeug sowie der Ladung Schaden in Höhe von rund 350 000 Euro, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte. Der 31 Jahre alte Fahrer des Transporters blieb unverletzt. Zunächst hatte die Polizei von zwei leicht verletzten Fahrern gesprochen.

Der Lastwagen, auf dem sich sieben Neuwagen befanden, geriet laut Polizei beim Überholen wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und kippte um. Dabei wurde er beschädigt; ebenso die Fahrbahnbegrenzung auf einer Länge von mehreren Dutzend Metern. Für die Bergung war die A9 in Fahrtrichtung München mehr als zehn Stunden gesperrt.

Lesen Sie hier: SUV überschlägt sich - Unfallursache noch unklar

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren