Auto von Frontlader-Mistgabel durchbohrt - Babys auf Rücksitz!

Das hätte auch ganz anders ausgehen können: Bei einem Unfall mit einem Traktor ist eine Mutter mit ihren zwei Babys glimpflich davon gekommen. Die Gabel des Traktors hatte sich in das Auto gebohrt.
| AZ, dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Babys auf der Rückbank blieben fast unverletzt.
---/Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg/dpa Die Babys auf der Rückbank blieben fast unverletzt.

Hahnbach - Riesiges Glück hatten zwei Babys und ihre Mutter bei einem Verkehrsunfall nahe Hahnbach in Oberpfalz. Bei einem Zusammenprall mit einem Traktor samt heruntergelassener Frontlader-Mistgabel bohrten sich mehrere Zinken in das Auto der Mutter - erwischten aber keinen der Insassen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der 49 Jahre alte Traktorfahrer am Vortag beim Abbiegen auf der Bundesstraße 229 das Auto der 30 Jahre alten Frau übersehen und war mit ihm zusammengestoßen.

Die Zinken der Mistgabel durchbohrten demnach die hintere Tür und die Seitenscheiben. Die neun Monate alten Zwillinge, die auf der Rückbank in Babyschalen saßen, wurden zwar von Glasscherben erwischt, blieben aber unversehrt.

Die Mutter verletzte sich leicht am Rücken, an ihrem Auto entstand ein Totalschaden von etwa 15.000 Euro. Der Traktorfahrer blieb unverletzt.

Lesen Sie hier: Fasching in Bayern - Betrunkener überführt Kiffer

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren