AfD-Landeschef Sichert zurückhaltend zu schwachem Ergebnis

München (dpa/lby) - Der bayerische AfD-Landeschef Martin Sichert hat sich zum niedrigen Ergebnis seiner Partei bei der Europawahl im Freistaat zunächst zurückhaltend geäußert. Die Gründe müssten erst noch im Detail analysiert werden, sagte er im Bayerischen Fernsehen bei der Wahlveranstaltung seiner Partei.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Martin Sichert (AfD). Foto: Ralf Hirschberger/Archivbild
dpa Martin Sichert (AfD). Foto: Ralf Hirschberger/Archivbild

München (dpa/lby) - Der bayerische AfD-Landeschef Martin Sichert hat sich zum niedrigen Ergebnis seiner Partei bei der Europawahl im Freistaat zunächst zurückhaltend geäußert. Die Gründe müssten erst noch im Detail analysiert werden, sagte er im Bayerischen Fernsehen bei der Wahlveranstaltung seiner Partei. Über den Wahlsieger CSU sagte er, zu viele Menschen in Bayern glaubten deren "Propaganda".

Nach der BR-Prognose zum Wahlausgang landete die AfD bei 7,0 Prozent. Bei der Europawahl 2014 waren es noch mehr als 10 Prozent gewesen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren