70-Meter-Sturz: Tödlicher Unfall im Hagengebirge

Tödlicher Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Eine Gruppe von drei Männern ist im Hagengebirge unterwegs, als ein Mann (82) plötzlich ausrutscht und 70 Meter in die Tiefe stürzt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Besatzung des Salzburger Notarzthubschraubers "Christophorus 6" musste zum Unteren Hirschenlauf östlich des Königssees ausrücken.
BRK BGL Die Besatzung des Salzburger Notarzthubschraubers "Christophorus 6" musste zum Unteren Hirschenlauf östlich des Königssees ausrücken.

Berchtesgaden - Sie wollten am Sonntagnachmittag zur Gotzenalm aufsteigen, dann geschah das Unglück: Als die drei Bergsteiger aus dem Raum Miesbach im Hagengebirge auf dem sogenannten "Unteren Hirschenlauf" unterwegs waren, rutschte einer der Männer in rund 1.300 Meter Höhe auf dem glitschigen Steig aus und stürzte.

70-Meter-Sturz: Tödlicher Unfall im Hagengebirge

Auf dem sehr steilen Wald- und Wiesenhang fiel der 82-Jährige etwa 70 Meter tief und verletzte sich dabei so schwer, dass der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte.

Die Bergung in dem äußerst unwegsamen Gelände übernahm die Bergwacht Berchtesgaden, ein Bergführer der Polizei Berchtesgaden ermittelt zum genauen Unfallhergang.

Lesen Sie hier: Bergsteiger stirbt nach 150-Meter-Sturz am Watzmann

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren