14-Jähriger steigt zum Telefonieren aufs Dach: Feuerwehr

Memmingen (dpa/lby) - Um in Ruhe zu telefonieren, ist im schwäbischen Memmingen ein 14-Jähriger aufs Dach des elterlichen Wohnhauses gestiegen. Als er oben angekommen war, fiel das Kippfenster hinter ihm zu.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Memmingen (dpa/lby) - Um in Ruhe zu telefonieren, ist im schwäbischen Memmingen ein 14-Jähriger aufs Dach des elterlichen Wohnhauses gestiegen. Als er oben angekommen war, fiel das Kippfenster hinter ihm zu. "Das Fenster ließ sich von außen nicht mehr öffnen - also rief der Bursche die Feuerwehr", teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Mit einer Drehleiter brachten die Retter den 14-Jährigen aus mehreren Metern Höhe in Sicherheit. Der Jugendliche überstand die Kletterpartie am Samstagabend unverletzt. Wen er eigentlich anrufen wollte, verriet er den Beamten nicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren