Zuwachs bei "GZSZ": Stella Denis-Winkler steigt als heißer Feger ein

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" hat ein neues Cast-Mitglied: Stella Denis-Winkler spielt ab Juli die Kochshow-Produzentin Svenja Steiner.
| (jru/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Stella Denis-Winkler war zuvor in Theaterproduktionen zu sehen, wie hier 2014 auf der Vaganten Bühne in Berlin.
Stella Denis-Winkler war zuvor in Theaterproduktionen zu sehen, wie hier 2014 auf der Vaganten Bühne in Berlin. © imago/DRAMA-Berlin.de

In rund einem Monat wird in der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeit" ein neues Gesicht zu sehen sein. Die Schauspielerin Stella Denis-Winkler (41) wird als Svenja Steiner, TV-Produzentin einer Kochshow, zum Cast hinzustoßen. Das gab der Sender nun bekannt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die neue Figur werde im Kolle-Kiez mit ihrer "sympathischen, lebenslustigen und zielstrebigen Art für Furore sorgen", heißt es in der Meldung. Und Denis-Winkler selbst gibt in einem Video über ihre Rolle preis: "Svenja wird nicht nur den Kolle-Kiez mit ihrer Kochshow aufmischen, sondern auch einem allseits bekannten Starkoch den Kopf verdrehen." Im Interview verrät sie zudem, dass die TV-Produzentin die Männerwelt in der Serie generell auf Trab halten werde.

Denis-Winkler war schon einmal bei "GZSZ" zu sehen

Für die Schauspielerin, die bereits seit vielen Jahren im Theater auftritt und als Sprecherin arbeitet, ist "GZSZ" nicht die erste TV-Produktion. So war Denis-Winkler bereits im "Tatort" und in der "Lindenstraße" zu sehen. 2017 hatte sie sogar erstmals eine kleine Gastrolle bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Über die neue Rolle freue sie sich ganz besonders: "Ich habe großen Spaß und fühle mich in der 'GZSZ'-Family wahnsinnig aufgehoben und wohl", sagt Stella Denis-Winkler.

Als Svenja Steiner wird sie dann ab 17. Juli in der Serie zu sehen sein.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren