"Zum letzten Mal beim Arzt": Fans freuen sich mit Gerald

Im März hatte Farmer Gerald erklärt, dass er am Guillain-Barré-Syndrom erkrankt sei. Jetzt jubeln die Fans über seine "rasche Genesung".
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

"Bauer sucht Frau"-Star Gerald (32) darf sich gerade über viele glückliche Fan-Botschaften auf Instagram und Facebook freuen. Der Grund: Der Farmer ist wieder fit! Er hatte gepostet, dass er "vor genau 7 Wochen" die ersten Symptome vom Guillain-Barré-Syndrom gehabt habe. "Und heute war ich zum letzten Mal beim Arzt gewesen!!" Weiter erzählt der TV-Liebling, dass Dr. Kumire ihm "sehr, sehr viel Leid" erspart habe. Ihm und seinem Hausarzt Dr. Louw gelte das "allergrößte Lob für meine rasche Genesung!!" Ohne die richtige Diagnose und rasche Behandlung hätte er diesen Text laut eigenen Angaben wohl nicht tippen können.

"Bauer sucht Frau" verpasst? Hier sehen die Highlights noch einmal

Auch bei seinem "Schatz Anna" bedankte sich Gerald mit dem Post "vor allem für deine Liebe, Geduld und Optimismus. Ohne dich hätte ich es nicht geschafft!! Ab jetzt wird es nur noch besser werden", er freue sich auf das, was "dieses Jahr noch kommt", so der Farmer. Über diese tollen Neuigkeiten freuen sich natürlich auch die Zuschauer der RTL-Sendung. Auf Instagram gibt es viele Glückwünsche und über 1.700 Likes für Geralds Botschaft an die Fans.

 

"Rechtzeitige Diagnose"

Im März hatte der Farmer aus Namibia auf "rtl.de" gemeinsam mit seiner Anna, die er in der RTL-Kuppelshow kennen und lieben lernte, erklärt, dass er am Guillain-Barré-Syndrom - kurz GBS - erkrankt sei. "Es ist ein Syndrom, wo meine eigenen Antikörper meine Nerven angreifen und das hat in meinem Fall zu schnellen Lähmungen geführt. Im schlimmsten Fall, wenn es nicht behandelt wird, wird auch die Atmung und der Herzschlag beeinflusst und das kann zum Tode führen." Bei ihm sei das Syndrom jedoch rechtzeitig diagnostiziert worden, so dass er mit den entsprechenden Medikamenten versorgt werden konnte.

Zu dem Zeitpunkt des Statements befand sich Gerald wieder auf dem Weg der Besserung. Aber er sagte auch: "Ich muss wieder alles von vorne lernen - laufen, schreiben, greifen." Seine Freundin erklärte damals, dass die Chancen auf eine vollständige Genesung momentan bei 80 Prozent liegen. Außerdem verriet Anna, dass die Hochzeit trotz des Schicksalsschlags in diesem Jahr "auf jeden Fall" stattfinden werde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren