Woody Harrelson und Matthew McConaughey drehen eine Comedyserie

Das "True Detective"-Duo ist wiedervereint: Matthew McConaughey und Woody Harrelson werden für Apple TV+ eine Comedyserie drehen. Darin werden die beiden Schauspieler Versionen von sich selbst spielen.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Woody Harrelson (li.) und Matthew McConaughey standen für "True Detective" vor der Kamera.
Woody Harrelson (li.) und Matthew McConaughey standen für "True Detective" vor der Kamera. © imago images/UPI Photo

Fans von "True Detective" dürfen sich freuen: Woody Harrelson (61) und Matthew McConaughey (53) drehen wieder gemeinsam für eine Serie. Das berichtet unter anderem "Variety". Das noch titellose Apple TV+-Comedy-Format, das zunächst aus zehn halbstündigen Folgen bestehen soll, stammt von David West Read ("Schitt's Creek").

McConaughey und Harrelson sollen darin Versionen von sich selbst spielen. So versuchen sie zusammen mit ihren Familien auf McConaugheys Ranch in Texas zu leben. Und natürlich stellt die enge Umgebung diese Freundschaft auf die Probe. Es soll eine herzerwärmende Geschichte eines ungewöhnlichen Paares sein, "die sich um die seltsame und wunderbare Verbindung zwischen Matthew McConaughey und Woody Harrelson dreht". Die beiden Schauspieler und langjährigen Freunde werden neben Read als ausführende Produzenten genannt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Reunion nach neun Jahren

McConaughey und Harrelson spielten 2014 gemeinsam in der HBO-Krimidramaserie "True Detective" die Hauptrollen als Detectives der Staatspolizei von Louisiana, Rust Cohle und Marty Hart. In der zweiten Staffel (2015) übernahmen dann Colin Farrell (46) und Vince Vaughn (52), in Staffel drei von 2019 sah man Mahershala Ali (49) in einer der Hauptrollen. In der neuen vierten Staffel von "True Detective" spielt Jodie Foster (60) Detective Liz Danvers. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Evangeline Navarro ermittelt diese in Alaska.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare