"Wir waren nie in größerer Gefahr"

Im Januar ist es soweit: Die neuen "Akte X"-Folgen laufen im US-Fernsehen an. Einen Vorgeschmack gibt jetzt ein Trailer. Darin kehren nicht nur Dana Scully und Fox Mulder zurück.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dana Scully und Fox Mulder sind zurück
instagram.com/thexfilesfox Dana Scully und Fox Mulder sind zurück

Los Angeles - Fox hat den ersten längeren Trailer zur "Akte X"-Neuauflage veröffentlicht. Die neuen Folgen sollen im Januar 2016 zu sehen sein. In dem jetzt im US-Fernsehen gezeigten Material gibt es nicht nur die geheimnisvolle Stimmung, die zum Markenzeichen der Original-Serie geworden ist, sondern auch einige Verweise auf das ursprüngliche Format: So sind der mysteriöse "Raucher" (William B. Davis) und Mitch Pileggi als Walter Skinner zu sehen.

"Akte X": Die Originalserie gibt es hier

"2002 hat unsere Ermittlung geendet, aber nicht meine persönliche Obsession", sagt David Duchovnys (55) Fox Mulder zu Beginn des Trailers. "Sie überwachen uns und spionieren uns aus, sagen, das mache uns sicherer - wir waren nie in größerer Gefahr." Als er auf seine Partnerin Dana Scully, gespielt von Gillian Anderson (47), trifft, erklärt ihm diese: "Du bewegst dich auf gefährlichem Terrain." Mulder lässt sich aber nicht abschrecken: "Ich weiß, was ich tue."

Die erste Folge der Neuauflage wird am 10. Oktober auf der New Yorker Comic-Con zu sehen sein, zuvor läuft sie auch auf der Messe MIPCOM in Cannes. Am 24. Januar gibt es dann die Erstausstrahlung im US-TV. Insgesamt sechs neue Folgen sind angekündigt. In der ersten Episode bekommen es Mulder und Scully laut "Variety" mit einer möglichen Entführung durch Außerirdische zu tun.

 

 

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren