Will Smith verkörpert New Yorker Gangsterboss

Hollywood-Star Will Smith wird in einem kommenden Netflix-Film zu Nicky Barnes, dem legendären New Yorker Gangsterboss aus den 70er-Jahren.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Will Smith schlüpf in die Rolle des legendären Gangsterbosses Nicky Barnes
BAKOUNINE / Shutterstock.com Will Smith schlüpf in die Rolle des legendären Gangsterbosses Nicky Barnes

Der US-Schauspieler Will Smith (51, "Aladdin") wird demnächst in der Hauptrolle in einem Netflix-Film zu sehen sein. Wie das Magazin "Variety" berichtet, spielt er den New Yorker Gangsterboss Nicky Barnes in "The Council". Barnes kontrollierte in den 70er-Jahren den Drogenhandel im Stadtteil Harlem und führte die Bande "The Council" an. "Mr. Untouchable", so sein Spitzname, wurde 1998 trotz lebenslanger Haft wegen guter Führung nach mehr als 20 Jahren Gefängnis entlassen.

Sehen Sie hier Will Smith in dem Drama "Das Streben nach Glück"

In dem Ridley-Scott-Film "American Gangster" aus dem Jahr 2007 verkörperte ihn Cuba Gooding junior (51). Im Netflix-Film soll allerdings nicht die Jagd auf die Gangsterbosse im Vordergrund stehen, sondern vielmehr das Verbrecher-Syndikat, bestehend aus sieben afroamerikanischen Männern, als solches. Barnes und seine Gefolgsleute wollten einen afroamerikanischen Stadtstaat installieren. Die Drogengeschäfte waren dabei lediglich Mittel zum Zweck und wurden zur Finanzierung ihres politischen Traums eingesetzt.

Für Will Smith ist es bereits die zweite Hauptrolle, die er in einem Netflix-Streifen übernimmt. In David Ayers (51) Fantasy-Actionfilm "Bright" spielte Smith den Polizisten Daryl Ward.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren