Wegen Corona: TV-Quoten-Rekord an Heiligabend

Heiligabend ist eigentlich der publikumsschwächste Fernsehabend des Jahres. Im Corona-Jahr ist jedoch auch das anders.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Kevin - Allein zu Haus" (Sat.1) hat an Heiligabend ab 20.15 Uhr die meisten Fernsehzuschauer angelockt. 2,82 Millionen sahen die 30 Jahre alte Komödie mit Macaulay Culkin.
"Kevin - Allein zu Haus" (Sat.1) hat an Heiligabend ab 20.15 Uhr die meisten Fernsehzuschauer angelockt. 2,82 Millionen sahen die 30 Jahre alte Komödie mit Macaulay Culkin. © dpa/Sat.1

Eigentlich haben viele Menschen in Deutschland an Heiligabend Besseres zu tun als vor dem Fernseher zu sitzen. Am 24. Dezember ist die TV-Nutzung in der sogenannten besten Sendezeit (Primetime) von 20 bis 23 Uhr deutlich geringer als an anderen Tagen.

21,1 Millionen schauten an Heiligabend fern

In den meisten Jahren ist Heiligabend sogar der Tag im Jahr, an dem abends am wenigsten ferngesehen wird. Doch im Corona-Jahr ist auch das anders gewesen. Statt wie letztes Jahr knapp 19,6 Millionen saßen diesmal an Heiligabend im Schnitt 21,1 Millionen vor dem Bildschirm, wie die AGF Videoforschung am ersten Weihnachtstag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

8 Prozent mehr TV-Zuschauer als 2019

"Die Sehbeteiligung von 21,142 Millionen Zuschauern im Gesamtpublikum markiert ein Zehn-Jahres-Hoch. Sie liegt mit 8,0 Prozent oder anderthalb Millionen deutlich über dem Wert vom 24. Dezember 2019", sagte am Freitag Kerstin Niederauer-Kopf, die Vorsitzende der Geschäftsführung der AGF Videoforschung.

Der Anstieg komme vor allem durch eine höhere Sehbeteiligung älterer Zielgruppen, das heißt bei Personen ab 50 Jahren, zustande. "Die im Vergleich zu den Vorjahren sehr deutlich angestiegene Sehbeteiligung deutet darauf hin, dass die Corona-Beschränkungen den traditionellen Weihnachtsablauf insbesondere bei älteren Zielgruppen verändert haben. Offensichtlich wurde Fernsehen als Alternative für etwa das fehlende Zusammenkommen im Kreis der Familie oder die Absage von Präsenzgottesdiensten genutzt."

"Kevin - Allein zu Haus" war auch 2020 ein Quoten-Erfolg 

Die TV-Hitliste war laut Niederauer-Kopf geprägt von nostalgischen Sendungsformaten wie "Kevin - Allein zu Haus" und der "Feuerzangenbowle", von Weihnachtsshows wie "Heiligabend mit Carmen Nebel", aber auch von Gottesdiensten, die von vielen als Alternative zum Kirchgang gesehen wurden. "Gottesdienste haben im Vergleich zu Vorjahressendungen einen deutlichen Zuschauerzuwachs."
 
 
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren