"Wednesday": Serie feiert Rekordstart bei Netflix

Die Horror-Comedyserie "Wednesday" läuft zwar erst seit einer Woche bei Netflix, bricht mit 341,23 Millionen Sehstunden aber bereits Rekorde.
| (ntr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Jenna Ortega spielt die Hauptrolle in "Wednesday".
Jenna Ortega spielt die Hauptrolle in "Wednesday". © Matthias Clamer/Netflix © 2022

Seit dem 23. November ist "Wednesday" von Starregisseur Tim Burton (64) bei Netflix zu sehen. In nur einer Woche erreichte die Serie 341,2 Sehstunden und setzte sich damit an die Spitze der Netflix-Charts in der Kategorie "TV (English)". Und damit nicht genug: "Wednesday" hält nun den Rekord für die meisten Sehstunden einer englischsprachigen Netflix-Serie in einer Woche.

Den Titel hatte zuvor "Stranger Things 4" inne. Die Science-Fiction-Serie hatte in ihrer ersten Woche auf der Streamingplattform 335 Millionen Sehstunden gesammelt. Im internationalen Vergleich hält die südkoreanische Produktion "Squid Game" mit 571,8 Millionen Stunden die Bestmarke für die meistgesehene Serie in einer Woche.

Die Erfolgsserien "1899" und "The Crown" mussten sich zwischen dem 21. und dem 27. November mit den Plätzen zwei und drei begnügen. Sie wurden 87,9 Millionen respektive 42,4 Millionen Stunden gestreamt.

Darum geht es in "Wednesday"

"Wednesday" ist eine Horror-Comedyserie. Im Mittelpunkt der Erzählung steht die beliebte "Addams Family"-Figur Wednesday Addams, verkörpert von Jenna Ortega ("Scream", 20). Wednesday besucht als Teenagerin die Nevermore Academy, eine Art High-School für Charaktere aus der schaurig-schrägen Welt der Addams Family.

Sie muss versuchen, "ihre aufkeimenden übersinnlichen Fähigkeiten zu meistern, eine monströse Mordserie vereiteln, die die Stadt in Atem hält, und das übernatürliche Geheimnis aufdecken, in das ihre Eltern vor 25 Jahren verstrickt waren - und das alles, während sie ihre neuen und sehr verworrenen Beziehungen an der Schule in den Griff bekommen muss", heißt es in der Serienbeschreibung.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Neben Jenna Ortega treten unter anderem Emma Myers (20), Christina Ricci (22), Catherine Zeta-Jones (53), Luis Guzmán (66), Riki Lindhome (43) sowie "Game of Thrones"-Star Gwendoline Christie (44) darin auf.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare