Warum stirbt Kommissar Lessing im Weimar-"Tatort"?

Im Weimar-"Tatort" wird Kommissar Lessing (Christian Ulmen) getötet, lebt aber als "Geist" fort. Wie es dazu kam, verrät der Sender.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
"Tatort: Der feine Geist": Ermitteln Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) in ihrem letzten Fall?
"Tatort: Der feine Geist": Ermitteln Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) in ihrem letzten Fall? © MDR/MadeFor/Steffen Junghans

Der Kommissar ist tot, es lebe der Geist... Im "Tatort: Der feine Geist" (Neujahr 2021, 20:15 Uhr, das Erste) wird Kommissar Lessing (Christian Ulmen, 45, "jerks.") getötet, lebt aber als "Geist" fort. Das bestätigt die MDR-Pressestelle auf Nachfrage von spot on news und erklärt, wie es dazu kam: "Der Tod unseres Kommissars Lessing und die Fortführung seiner Figur als Geist war ein kreativer Vorschlag von Christian Ulmen. Diesen haben wir gerne aufgenommen, da wir darin eine spannende Entwicklung sehen."

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Wie es unter diese Voraussetzungen konkret weitergeht, ist indes noch unklar. Im kommenden Jahr werde erst mal kein Weimar-"Tatort" produziert, heißt es vom Sender weiter. Der Grund: Wegen Corona-bedingter Drehverschiebungen in 2021 könne kein gemeinsamer Drehtermin für das Ensemble ermöglicht werden. In der Pressestelle gibt man sich jedoch gelassen: "Wir warten jetzt die Wirkung des Films ab und entscheiden dann, wie wir das Format weiterentwickeln."

Darum geht's sonst noch im "Tatort: Der feine Geist"

Lessing (Christian Ulmen) und Kira Dorn (Nora Tschirner) ermitteln im Fall eines mitten am Tag vor einem Juwelierladen in der Innenstadt kaltblütig ermordeten Geldboten. Sie werden zufällig Zeugen des Verbrechens und verfolgen den Täter. Bei einem Schusswechsel in der Höhle wird Lessing verletzt, der Täter kann entkommen.

Bei dem toten Boten handelt es sich um Ludgar Döllstädt, Geschäftsführer des Sicherheitsunternehmens "Geist Security". Während Kommissariatsleiter Kurt Stich (Thorsten Merten) überzeugt ist, dass es sich bei der Tat um einen Raubmord handelt, vermutet Kira mehr dahinter.

Lessing hatte das Mordopfer einige Tage zuvor mit Maike Viebrock (Inga Busch, 52), einer Abteilungsleiterin des Landesverwaltungsamts, bei einer Verkehrskontrolle angehalten. Im Kofferraum befand sich ein seltener Papagei. Wollte der Inhaber der Sicherheitsfirma, John Geist (Ronald Zehrfeld, 43), seinen Geschäftsführer liquidieren, um seine Firma vor einem tierischen Bestechungsskandal zu schützen?

"Kira Dorn und Lessing geben alles, um den Schuldigen in diesem komplexen Fall zu finden, in dem nichts so ist, wie es scheint", verrät der Sender schon mal vorab.

Lessing und Dorn ermitteln seit 2013

Mit dem "Tatort: Die Fette Hoppe" feierte das Ermittler-Ehepaar Lessing und Kira Dorn (Nora Tschirner, 39) am 12. Dezember 2013 seine Premiere in Weimar. Der "Tatort: Der feine Geist" ist sein elfter Fall.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren