Warten auf die Golden Globes: So anders wird die Verleihung 2021

Am 28. Februar werden die Golden Globes verliehen. Was bleibt wie gehabt, was ändert sich und wer sind die Favoriten?
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei den Golden Globes 2021 wird es auf dem roten Teppich wohl leer bleiben.
Bei den Golden Globes 2021 wird es auf dem roten Teppich wohl leer bleiben. © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Lange ist es nicht mehr hin, dann steht mit der Vergabe der Golden Globes die erste große Preisverleihung im noch jungen Jahr 2021 an. Die 78. Ausgabe des beliebten Gradmessers für die anschließenden Oscars steigt am 28. Februar (Ortszeit) zwar wie gewohnt im Beverly Hilton in Beverly Hills. Wegen der noch immer - und vor allem in den USA - wütenden Corona-Pandemie wird in diesem Jahr aber einiges anders sein. Hier die wichtigsten Infos zu den diesjährigen Globes.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Besser spät als nie

Eigentlich hätten die Golden Globes schon längst über die Bühne gehen sollen. Doch aus dem traditionellen Termin Anfang Januar wurde nichts. Als die Oscars um zwei Monate auf den 25. April 2021 verschoben wurden, zogen die Globes um denselben Zeitraum nach und landeten auf dem 28. Februar - dem ursprünglichen Oscar-Termin.

Dementsprechend verspätet wird auch die Nominierungsliste veröffentlicht. Am 3. Februar wird bekannt, wer sich bei der Verleihung dann Hoffnungen auf die begehrten Awards machen darf. Als Botschafter dieser historischen Ausgabe wurden übrigens die Kinder von Regisseur Spike Lee (63) auserkoren. Tochter Satchel (26) und Sohn Jackson (24) treten somit als erstes afroamerikanisches Geschwisterpaar überhaupt in der Geschichte der Globes die Nachfolge von Dylan (24) und Paris Brosnan (19) an, den beiden jüngsten Söhne des ehemaligen "Bond"-Darstellers Pierce Brosnan (67).

Änderungen wegen Corona

Weil in den USA wie in weiten Teilen der Erde Kinos ab März 2020 nur sehr sporadisch geöffnet haben durften, sah sich die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) frühzeitig dazu gezwungen, gewisse Regeln zu ändern. So sieht man zumindest in diesem Jahr von der Kalenderjahr-Regelung ab, zugelassen für eine Nominierung sind somit alle Filme und Serien, die vom 1. Januar 2020 bis zur Verleihung Ende Februar 2021 veröffentlicht wurden oder es noch werden.

Wie genau die Gala ablaufen soll, ist noch das Geheimnis der Veranstalter. Sicher ist nur, dass ein herkömmlicher Ablauf mit Live-Gästen auch in knapp vier Wochen noch nicht umsetzbar ist. Denkbar wäre somit eine ähnliche Lösung wie bei den Emmys im vergangenen Jahr, bei denen einige Stars live vor Ort waren, andere sich per Live-Schalte ihre Preise "abholten". Als Moderatorinnen wurden Tina Fey (50) und Amy Poehler (49) bestätigt, die schon 2013 bis 2015 als Comedy-Duo durch den Abend führten. Sie lösen damit Ricky Gervais (59) ab.

Das sind die Favoriten

Im Gegensatz zu den Oscars gibt es die Golden Globes auch für Serien. Große Chancen dürfen sich 2021 unter anderem "The Crown", "The Mandalorian", "Ozark", "Das Damengambit", "The Undoing" oder "Schitt's Creek" machen. Aber auch Deutschland darf sich Hoffnungen machen: Mit der Miniserie "Unorthodox" durfte Maria Schrader (55) bereits bei den Prime Time Emmy Awards in der Kategorie "Beste Regie einer Miniserie" jubeln. Zumindest eine Globes-Nominierung sollte also drin sein.

Bei den Filmen dürften wohl Spike Lee für "Da 5 Bloods", Sofia Coppola (49) für "On the Rocks", Florian Zeller (41) für "The Father", David Fincher (58) für "Mank" oder Chloé Zhao (38) für "Nomadland" ins Rennen gehen. Eine strahlende Gewinnerin steht übrigens schon fest: Jane Fonda (83) bekommt in diesem Jahr den Ehrenpreis Cecil B. deMille Award für ihr Lebenswerk überreicht.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren