"WandaVision" und mehr: Die Serien-Highlights 2021

Trotz Corona-Pandemie ist der Serien-Nachschub bisher nicht abgerissen. Doch wie sieht es 2021 aus? Einige Highlights sind bereits angekündigt.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) und Vision (Paul Bettany) in der neuen Marvel-Serie "WandaVision".
Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) und Vision (Paul Bettany) in der neuen Marvel-Serie "WandaVision". © Marvel Studios 2020.

Die Corona-Pandemie hat auf der ganzen Welt 2020 für Drehstopps gesorgt. Bisher haben Serien-Fans davon noch nicht allzu viel gespürt, denn für Nachschub war im TV und bei den Streamingdiensten dennoch gesorgt. 2021 könnte es zu einigen Verzögerungen kommen, konkrete Starttermine sind mehrheitlich noch Mangelware. Diesen Highlights fiebern Serien-Fans entgegen.

Die erste Marvel-Serie kommt im Januar

Marvel läutet das Jahr 2021 mit der ersten neuen Serie ein: "WandaVision" feiert am 15. Januar 2021 exklusiv auf Disney+ Premiere. Die Serie verbindet den Stil klassischer Sitcoms mit dem Marvel Cinematic Universe (MCU), in dem Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen, 31) und Vision (Paul Bettany, 49) - zwei Wesen mit Superkräften, die ein idyllisches Vorstadtleben führen - vermuten, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Die weiteren Marvel-Serien "Loki" mit Tom Hiddleston (39) und "The Falcon and the Winter Soldier" mit Anthony Mackie (42) und Sebastian Stan (38) werden ebenfalls noch 2021 bei Disney+ erscheinen - "Loki" soll im Frühjahr starten, "The Falcon and the Winter Soldier" fix am 19. März.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Noch mehr neues Serienfutter

Auch außerhalb des Marvel-Universums wird es für Serienfans 2021 neues TV-Futter geben. Am 19. Februar starten gleich zwei vielversprechende Neuerscheinungen. So das sechsteilige Sci-Fi-Abenteuer "Tribes of Europa", für das die Produzenten der deutschen Netflix-Serie "Dark" verantwortlich zeichnen. Auch "Tribes of Europa" ist ein Netflix Original und wird in einem postapokalyptischen Europa im Jahr 2074 spielen.

Wer sich dagegen lieber mit dem Hier und Jetzt beschäftigt, kann sich ebenfalls ab dem 19. Februar auf acht Episoden der modernen Interpretation des internationalen Bestsellers "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" freuen, der das Schicksal von Christiane F. erzählt. Produziert wird die Serienadaption von den Amazon Studios, Amazon-Prime-Kunden können ab 19. Februar also auf die Serie zugreifen.

Warten auf "Stranger Things" und "The Witcher"

Für die vierte Staffel der Netflix-Serie "Stranger Things" sind bereits weitere Castmitglieder verkündet worden. Darunter ist der deutsche Schauspieler Tom Wlaschiha (47), der auch schon bei "Game of Thrones" mitmischte. In "Stranger Things" spielt er den russischen Gefängniswärter Dmitri - doch kann man ihm vertrauen? Einen offiziellen Starttermin gibt es bisher nicht, denn die Dreharbeiten mussten aufgrund der Corona-Krise unterbrochen werden. Ein Veröffentlichungsdatum 2021 scheint aber wahrscheinlich, womöglich im Sommer oder Herbst.

Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Netflix-Serie "The Witcher" mit Henry Cavill (37, "Justice League") in der Hauptrolle als Geralt von Riva mussten ebenfalls coronabedingt unterbrochen werden. Die neuen Folgen sollen aber 2021 beim Streamingdienst erscheinen - womöglich wie die erste Staffel 2019 im Dezember. Aber fix ist bisher nichts.

Nachschub von beliebten Serien

Die fünfte Staffel der beliebten Mysteryserie "Riverdale" soll am 19. Januar 2021 in den USA anlaufen, einen Tag später kommen die Folgen für gewöhnlich via Netflix nach Deutschland.

Die 17. Staffel der beliebten Ärzteserie "Grey's Anatomy" ist in den USA bereits angelaufen und sorgt nicht nur mit dem hochaktuellen Corona-Plot für Wirbel. Altbekannte Gesichter kehren zurück. In Deutschland erscheinen die Folgen bekanntlich mit etwas Verzögerung - auf eine Ausstrahlung 2021 sollten sich Fans aber freuen können.

Die vierte Staffel "jerks." mit Christian Ulmen (45) und Fahri Yardim (40) wird es 2021 ebenfalls zu den Fans schaffen. Zu Weihnachten 2020 gab es bereits eine Doppelfolge. Die Ausstrahlung der kompletten vierten Staffel folgt im Sommer 2021. Nach der Premiere auf Joyn präsentiert ProSieben die neuen Folgen im Free-TV.

Staffel vier von "Babylon Berlin" noch 2021?

Die deutsche Erfolgsserie "Babylon Berlin" ist um eine vierte Staffel verlängert worden. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr 2021 in Berlin beginnen. Die neuen Folgen beruhen auf dem Roman "Goldstein" von Volker Kutscher (57). In den Hauptrollen sind unter anderem wieder Volker Bruch (40) als Gereon Rath und Liv Lisa Fries (30) als Charlotte Ritter zu sehen. Ein angepeiltes Veröffentlichungsdatum ist noch nicht angekündigt worden. 2021 scheint aber aufgrund der aufwändigen Produktion eher unwahrscheinlich.

Sicher ist auch noch nicht, ob es die fünfte und abschließende Staffel des spanischen Netflix-Hits "Haus des Geldes" noch 2021 auf den Streamingdienst schafft. Die Produktion ging am 3. August 2020 los, was einen Release frühestens Ende 2021 oder Anfang 2022 realistisch macht. Noch später, Ende November 2020, begannen in Prag die Dreharbeiten zur dritten Staffel von "Das Boot". In Anbetracht der umfangreichen Postproduktion des Sky Originals ist auch hier ein Starttermin 2022 zu vermuten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren