"Unter uns": Schauspieler Kai Noll verlässt die Schillerallee

Es heißt Abschied nehmen: Schauspieler Kai Noll steigt nach über 17 Jahren bei "Unter uns" aus. Was passiert mit seiner Figur Rufus Sturm?
| (ncz/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Kai Noll alias Rufus Sturm steigt bei "Unter uns" aus.
TVNOW / Stefan Behrens Kai Noll alias Rufus Sturm steigt bei "Unter uns" aus.

Serienliebling Kai Noll (55) verlässt "Unter uns". Nach über 17 Jahren hat der Schauspieler, der in der RTL-Vorabendserie den Rufus Sturm verkörpert, sich entschieden, der fiktiven Kölner Schillerallee den Rücken zu kehren. Der Darsteller und seine Rolle erlebten so einiges, seit im Jahr 2003 die erste "Unter uns"-Klappe für ihn fiel: zahlreiche Beziehungen, ein Job als Taxifahrer, dann als Buchautor unter dem Pseudonym Vera Zeller, und zuletzt die dramatische Entführung seiner Tochter Lotta (Laurena Leihrich, 15).

Holen Sie sich hier "Unter uns: Wie alles begann".

Wann kommt die letzte Folge mit Kai Noll?

Seine Rolle Rufus Sturm wird nach dem überstandenen Entführungsdrama Köln verlassen und mit Lotta zu seinen Töchtern Lili (Sarah Bogen, 30) und Romy (Sarah Ulrich, 31) nach Namibia ziehen. Und Kai Noll? Der Schauspieler plant, erstmal in Köln zu bleiben. "Köln ist mir ein den letzten 17 Jahren eine wirkliche Heimat geworden und ich denke, dass ich mich wieder mehr der Musik widmen werde", so der Schauspieler im Interview mit RTL. "Ich glaube, sowohl Rufus als auch Kai haben es auch mal wieder nötig, eine neue Perspektive zu sehen."

Seinen letzten Drehtag hatte Kai Noll bereits. Seine Abschiedsfolgen sind am Dienstag, 1. September 2020, und Mittwoch, 2. September 2020 jeweils ab 18 Uhr auf TVNow verfügbar. Die TV-Ausstrahlung erfolgt eine Woche später, am 8. und 9. September 2020.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren