"Unter uns": Larissa Marolt ist auf Rache und Intrigen aus

Als Fiona, Tochter von Rolf Jäger, wird Larissa Marolt die Charaktere der RTL-Serie "Unter uns" in der Eventreihe gehörig aufmischen. Dabei geht es um Rache, Intrigen und einen inszenierten Urlaub.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Larissa Marolt als Fiona.
Larissa Marolt als Fiona. © RTL/Stefan Behrens

Model Larissa Marolt (29) wird die "Unter uns"-Eventwoche mit einer besonders spannenden Rolle aufmischen, wie RTL jetzt mitteilte. Demnach spielt sie Fiona, die Tochter von Rolf Jäger (Stefan Franz, 55), die auf Rache und Intrigen aus ist. Marolt beschreibt ihre Rolle selbst als "kleiner Rache-Engel, der hierherkommt, um sich an einer ganzen Familie zu rächen."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Fiona: "Rachsüchtig und unberechenbar"

Ein erster Einblick in die Story: Bambi Hirschberger (Benjamin Heinrich, 37) fährt mit Sina (Valea Scalabrino, 31), Paco (Milo? Vukovi?, 40), Chris (Jan Ammann, 46) und Till Weigel (Constantin Lücke, 42), Ringo Beckmann (Timothy Boldt, 31), Eva Wagner (Claudelle Deckert, 47) und Mareike Ott (Mirja du Mont, 45) in einen gemeinsamen Urlaub, den er bei einem Telefon-Gewinnspiel gewonnen hat.

Dahinter steckt allerdings Fiona Jäger alias Larissa Marolt, die ihrem Vater, dem schwarzen Schaf der Familie Weigel, in nichts nachsteht. Marolt beschreibt ihre Figur: "Fiona in drei Worten: Rachsüchtig, unberechenbar und in ihr steckt halt auch ein verletztes Kind." Das erste Mal wird Marolt am 12. Januar bei "Unter uns" zu sehen sein. Die Eventwoche ist vom 14. bis 18. Februar bei RTL zu sehen.

Marolt hat schon Erfahrung als Schauspielerin

Für Marolt ist es nicht der erste Job als Schauspielerin. Sie war schon 2009 in der Serie "Eine wie keine" zu Gast und ergatterte 2017 bei "Sturm der Liebe" eine Rolle. In Staffel 14 der ARD-Serie verkörperte sie die Ärztin Alicia Lindbergh und kehrte 2019 für einige Folgen in dieser Rolle zurück.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare