"Unter uns": Corinna und Chris Weigel kehren nach 23 Jahren zurück

Corinna und Chris Weigel kehren in die RTL-Serie "Unter uns" zurück. Ihren Abschied von der Schillerallee feierten sie vor 23 Jahren.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Till Weigel (Constantin Lücke) darf sich auf ein Wiedersehen mit seinem Bruder Chris freuen.
Till Weigel (Constantin Lücke) darf sich auf ein Wiedersehen mit seinem Bruder Chris freuen. © imago images/United Archives

Eine gute und eine schlechte Nachricht für alle Fans der TV-Serie "Unter uns" (werktags, 17:30 Uhr bei RTL und TVNow). In wenigen Wochen feiern Corinna und Chris Weigel ihr Comeback. Vor 23 Jahren hatten sie sich auf die Malediven verabschiedet, um dort ein neues Leben zu beginnen. Die schlechte Nachricht: Sie kehren nicht in Form der Schauspieler Oliver Bootz (49) und Cecilia Kunz (49) zurück. Ihre Rollen werden künftig von den Kollegen Jan Ammann (45) und Nina Weisz (geb. 1978) verkörpert.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Für ihre Rolle ist die Berlinerin Weisz extra nach Köln gezogen, wie sie im Interview mit RTL verrät. Während sie bisher in unterschiedlichen Theater- und Fernsehproduktionen zu sehen war, kennt man Ammann vor allem aus Musical-Produktionen. Über die Rückkehr ihrer Rollen von den Malediven in die Schillerallee sagen sie ganz einfach: "Wir wollen die Familie wiedersehen." Die erste Folge mit den beiden ist am 15. März zu sehen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren