"Um Himmels Willen": Nach 20 Staffeln ist Schluss mit der Kultserie

Bei der 20. Jubiläumsstaffel von "Um Himmels Willen", die im kommenden Jahr ausgestrahlt wird, handelt es sich auch um die letzte.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Schwester Hanna (Janina Hartwig) und Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper)
ARD/Barbara Bauriedl Schwester Hanna (Janina Hartwig) und Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper)

Die Fans der ARD-Serie "Um Himmels Willen" müssen sich nach fast 20 Jahren von dem regen Treiben in und um das Kloster Kaltenthal verabschieden. Das gab die ARD per Pressemitteilung bekannt. Als Begründung heißt es von Jana Brandt, Executive Producer und Leiterin der Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm: "Wir sind der festen Überzeugung, dass man aufhören sollte, wenn es am schönsten ist. Nach 20 Jahren mit 260 Episoden 'Um Himmels Willen' ist es Zeit für Neues."

Konkrete Gründe für Serien-Aus werden nicht genannt

Konkrete Gründe für das Ende der Kultserie, unter anderem mit Andrea Sihler (63), Janina Hartwig (59), Fritz Wepper (79), Lars Weström (49) und Karin Gregorek (79) in den Hauptrollen, werden nicht genannt. Bereits am 10. Dezember stehe laut eines Berichts von "Bild am Sonntag" der finale Dreh der TV-Produktion an, die 2012 noch mit über sieben Millionen Zuschauern die meistgesehene Fernsehserie Deutschlands war.

Im kommenden Jahr erwartet die Fans mit Staffel 20 das runde Jubiläum von "Um Himmels Willen", am 8. Januar 2002 feierte die Serie Premiere im Ersten. Ab Frühjahr 2021 sollen die finalen 13 Folgen ausgestrahlt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren