"TV total" mit Sebastian Pufpaff: Daher kennt man den Raab-Nachfolger

Beim "TV total"-Comeback am Mittwoch wird Sebastian Pufpaff durch die Sendung führen. Daher kennen die Zuschauerinnen und Zuschauer den Stefan-Raab-Nachfolger.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Neuer "TV total"-Host: Kabarettist Sebastian Pufpaff.
Neuer "TV total"-Host: Kabarettist Sebastian Pufpaff. © ProSieben/Willi Weber

Die frühere Kultshow "TV total" (1999-2015) von und mit Entertainer Stefan Raab (55) kehrt auf den Bildschirm zurück. Ab der ersten neuen Ausgabe wird Kabarettist Sebastian Pufpaff (45) Raabs Platz einnehmen und durch die Sendung führen.

Auf seinem Instagram-Account zeigt Sebastian Pufpaff einen Teaser, der sich unter anderem mit seinem "bekloppten Namen" beschäftigt. "Gutes Fernsehen für alle", verspricht "Onkel Puffi", wie er sich selbst nennt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Der Grimme-Preisträger übernimmt

Den Zuschauerinnen und Zuschauern dürfte der gebürtige Nordrhein-Westfale spätestens seit der nach ihm benannten Show "Pufpaffs Happy Hour" (seit 2013, 3sat) ein Begriff sein. 

Für die Show wurde er im Jahr 2020 mit dem Blauen Panther, der Symbolfigur des Bayerischen Fernsehpreises, in der Kategorie "Unterhaltung" ausgezeichnet. "Kabarett und Comedy, Poetry Slam und bissige Satire, Musik und Anarchie, das sind die Zutaten zu 'Pufpaffs Happy Hour'", hieß es damals in der Jurybegründung. "Sebastian Pufpaff ist ein Meister der Performance und ein Grenzgänger zwischen Comedy und Kabarett, zwischen Kunst und Klamauk, zwischen Mainstream und Nische."

Seit Mai dieses Jahres darf Sebastian Pufpaff sich auch noch Grimme-Preisträger nennen. Die angesehene Auszeichnung erhielt er ebenfalls in der Kategorie "Unterhaltung" für die siebenminütige Quasi-Alone-Stand-Up "Sebastian Pufpaff: Noch nicht Schicht!" (Agentur ZweiR für ZDF/3sat). Mit seiner satirisch-optimistischen Aufarbeitung des Tagesgeschehens hatte sich der Kabarettist seit dem ersten Lockdown (März 2020) bis Juni 2021 aus dem Homeoffice gemeldet. 

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Das "TV total"-Comeback

Mehr als 15 Jahre lang war "TV total" eine feste Größe in der deutschen Fernsehunterhaltung, bis das Format von Allroundtalent Raab im Jahr 2015 zum letzten Mal regulär über die Bildschirme flimmerte. Das überraschende Comeback hat ProSieben am Montag angekündigt. Raab soll als Produzent an der Show mitwirken. Die Auftaktsendung der neuen "TV total"-Epoche wird am Mittwoch (10.11.) um 20:15 Uhr bei ProSieben zu sehen sein. 

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren