TV-Tipps am Mittwoch

In "Heute stirbt hier Kainer" (Das Erste) spielt ein todkranker Frührentner Wildwest auf dem Land. Die "Ocean's Eleven" (kabel eins) planen den größten Casino-Raub aller Zeiten und in "Silk Road" (Tele 5) wagt sich eine junge Hackerin ins Darknet.
| (cg/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Heute stirbt hier Kainer": Decker (Justus von Dohnányi, l.) erklärt Kainer (Martin Wuttke) seine ganz eigenen Regeln
"Heute stirbt hier Kainer": Decker (Justus von Dohnányi, l.) erklärt Kainer (Martin Wuttke) seine ganz eigenen Regeln © WDR/Unafilm

20:15 Uhr, Das Erste, Heute stirbt hier Kainer, Tragikomödie

Ulrich Kainer (Martin Wuttke), städtischer Einsiedler und Frührentner mit fragwürdiger Vergangenheit, muss feststellen, dass ihn der Tod fest im Visier hat. Niemand wird ihn vermissen, keiner wartet auf ihn. So beschließt er, seine letzten Tage in der Ruhe eines beschaulichen Dorfes zu verbringen. Allerdings hat er die Rechnung ohne das Dorf und desssen Bewohner gemacht. Ein Wirt, der ihn als Profikiller im Kampf gegen seinen Widersacher verkauft, eine schöne, aber alleinerziehend anhängliche Bäuerin (Britta Hammelstein) und eine avantgardistische Nazi-Truppe verweigern ihm die sehnsüchtig erwartete Ruhe.

20:15 Uhr, kabel eins, Ocean's Eleven, Gaunerkomödie

Gerade frisch aus dem Gefängnis entlassen, hat Danny Ocean (George Clooney) bereits einen genauen Plan. Er will den Tresor des Bellagio in Las Vegas ausrauben. Der Tresor enthält den exakten Wert aller Chips, die in den Casinos MGM Grande, Bellagio und Mirage im Umlauf sind. Für den perfekten Diebstahl braucht man vor allem zwei Dinge: Jede Menge Geld und die perfekte Gruppe aus Kleinkriminellen, Computerhackern und Sprengstoffmeistern. Danny Ocean versammelt elf ebenso skrupellose wie geniale Gauner um sich, die mit ihm das Unmögliche schaffen wollen.

20:15 Uhr, RTL, Mario Barth deckt auf!, Empörungscomedy

Heute befasst sich der Comedian mit dem IT-Desaster bei der Polizei Hamburg: Microsoft hatte schon 2012 bekannt gegeben, dass der "support" zu dem Programm zum 20.01.2020 eingestellt wird. Deshalb sind jetzt im Jahr rund 450.000 Euro für einen "extended support" notwendig - Bezahlt von Steuergeldern. Statt "Digital First" herrscht ein totales IT-Desaster, da Arbeitssoftware und Betriebssysteme nicht zusammen passen. Weil die Programme nur mit Windows 7 laufen, können die Beamten (auch zur Corona-Zeit) nicht ins Homeoffice.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

20:15 Uhr, Tele 5, Silk Road - Könige des Darknets, Cyberthriller

Daphne (Olivia Lonsdale) studiert Informatik und sie ist fit. Das zeigt sie, als sie zum Spaß den Computer des attraktiven Nachbarjungen Raymond (Gijs Blom) hackt. Damit hat sie seine Aufmerksamkeit. Und einen neuen Job. Denn Raymond und sein Freund Sem (Jonas Smulders) sind Dealer im Darknet. Daphne steigt ins Geschäft mit ein. Mit fatalen Konsequenzen.

20:15 Uhr, ZDFneo, Wilsberg: Mundtot, Krimi

Ekki (Oliver Korittke) und seine Kollegen vom Finanzamt werden diesmal selbst überprüft. Es finden sich Unregelmäßigkeiten im Betriebsablauf und eine Kollegin begeht angeblich Selbstmord. Ekki glaubt das nicht und verdächtigt den Finanzamtsleiter Koch (Udo Schenk). Dieser sorgte dafür, dass übereifrige Kollegen mundtot gemacht wurden. Auch Wilsberg (Leonard Lansink) vermutet, dass im Finanzamt etwas faul ist. Er kann nämlich durch einen geplatzten Deal mit der Stadt seinen Kredit nicht mehr ablösen, sein Antiquariat soll gepfändet werden.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren