Tom Hardy ist Star des Actionthrillers "Havoc"

Neue Rolle für Tom Hardy. Der Brite wird Hauptdarsteller im neuen Netflix-Actionthriller "Havoc" von Drehbuchautor und Regisseur Gareth Evans.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Tom Hardy ist für den neuen Actionthriller "Havoc" engagiert.
Tom Hardy ist für den neuen Actionthriller "Havoc" engagiert. © Tinseltown/Shutterstock.com

Der britische Schauspieler Tom Hardy (43, "The Revenant - Der Rückkehrer") wurde als Hauptdarsteller im neuen Actionthriller "Havoc" gecastet. Das Projekt stammt von Drehbuchautor und Regisseur Gareth Evans (41, "The Raid") und wird exklusiv für Netflix produziert. Ein Starttermin ist noch nicht bekannt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Als Cop kämpft er sich durch die kriminelle Unterwelt

Wie die US-Branchenseite "Deadline" meldet, geht es in dem Film um einen abgehalfterten Cop, der sich nach einem schiefgelaufenen Drogendeal durch die kriminelle Unterwelt kämpfen muss. Dabei soll er den Sohn eines Politikers retten, während er ein dichtes Netz aus Korruption und Verschwörung aufdeckt, das seine ganze Stadt umgarnt.

Der Oscar-nominierte Schauspieler Tom Hardy war zuletzt als Gangster Alphonse Gabriel "Al" Capone (1899-1947) in "Capone" (2020) zu sehen. Als nächstes wird er in der Rolle des Eddie Brock in "Venom: Let There Be Carnage" auftreten. Der Film soll am 24. Juni 2021 in den Kinos starten.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren