Thomas Anders übernimmt Gastauftritt bei "Rote Rosen"

Thomas Anders übernimmt einen Gastauftritt bei "Rote Rosen". In der ARD-Telenovela spielt der ehemalige Modern-Talking-Sänger sich selbst - und bekommt es mit einem hartnäckigen Autogramm-Jäger zu tun.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen

Sänger Thomas Anders (57, "Ewig mit Dir") wird einen Gastauftritt bei der ARD-Telenovela "Rote Rosen" (montags bis freitags um 14:10 Uhr im Ersten) übernehmen. Das gab das Erste am Donnerstag (25. Februar) in einer Mitteilung bekannt. Der Sender hat auch schon verraten, wie das Gastspiel der Modern-Talking-Ikone aussehen wird.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Thomas Anders will bei seinem Besuch in Lüneburg möglichst unerkannt bleiben, was Davids (Arne Rudolf) Versuche als Autogramm-Jäger mehrmals scheitern lassen. Mit einer persönlichen Widmung möchte er unbedingt Oma Ingrid als glühendem Fan des Schlagerstars eine Freude bereiten. Erst der kleine Sam (Jayceon Müller), der mit seinem Fußball in der Lobby des "Drei Könige" auf seine Mutter wartet, sorgt für die entscheidende Wendung. Denn Thomas Anders, der etwas an der Rezeption vergessen hat, fordert ihn zu einem kleinen Match heraus. Und David bekommt sogar ein persönliches Video-Ständchen für Oma Ingrid.

Das "Rote Rosen"-Gastspiel von Thomas Anders ist in Folge 3330 zu sehen, die voraussichtlich Anfang Mai im Ersten ausgestrahlt wird.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren