"The Voice of Germany": Andreas Bourani lässt Zukunft offen

"The Voice of Germany" neigt sich dem Ende zu, da richtet sich der Blick bereits in die Zukunft. Wird Andreas Bourani 2017 als Coach zurückkehren? Die Nachrichtenagentur spot on news hat nachgefragt.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

"The Voice of Germany" neigt sich dem Ende zu, da richtet sich der Blick bereits in die Zukunft. Wird Andreas Bourani 2017 als Coach zurückkehren? Die Nachrichtenagentur spot on news hat nachgefragt.

Am heutigen Sonntag (18. Dezember) wird der Gewinner der sechsten Staffel von "The Voice of Germany" (20.15 Uhr, Sat.1) gekürt. Aus dem Team von Andreas Bourani (33, "Auf anderen Wegen") hat Tay Schmedtmann noch Chancen auf den Sieg. Neben Bourani saßen 2016 Michi Beck (49) und Smudo (48) von den Fantastischen Vier, Samu Haber (40) und Yvonne Catterfeld (37) auf den roten Stühlen. Ob das auch 2017 so bleibt? Bourani hat sich noch nicht entschieden, ob er ein drittes Mal als Coach dabei sein wird.

Sehen Sie in diesem Clipfish-Video, wie Andreas Bourani live "Nur in meinem Kopf" performt

"Es ist eine sehr intensive Zeit"

"Das wird sich zeigen. Ich habe das immer erst nach dem Finale entschieden", sagte der gebürtige Augsburger vorab im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. "Es ist eine sehr emotionale Show, auch das Drumherum, die Arbeit mit den Talenten. Es ist eine sehr intensive Zeit, die uns zusammenwachsen lässt, aber auch viel Energie abverlangt", erklärte er weiter. Und fügte hinzu: "Ich habe das letztes Jahr bereits sehr spontan entschieden, ob ich wieder dabei bin, und so werde ich das auch dieses Mal wieder machen."

"Das lebt ja auch sehr von den Kollegen"

Allerdings gibt es neben dem spontanen Bauchgefühl einen weiteren Faktor, der seine Entscheidung beeinflussen kann: "Mal gucken, ob die Fantas wieder dabei sind. Das lebt ja auch sehr von den Kollegen, dass man sich untereinander gut versteht und einen Draht zueinander hat, wie es die letzten beiden Staffel auch der Fall war", sagte der Musiker abschließend.

Fans von Andreas Bourani können den Sänger übrigens bereits ab 22. Dezember im Kino erleben. Er leiht nämlich in der deutschen Fassung des Disney-Films "Vaiana" Halbgott Maui seine Stimme - und singt auch auf dem Soundtrack.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren