"The Masked Dancer": Dieser Weltstar war das Glühwürmchen

Bei "The Masked Dancer" ist in Folge eins das Glühwürmchen ausgeschieden. Unter der Maske steckte ein großer Star, wie sich herausstellte.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"The Masked Dancer": Das Glühwürmchen alias Ute Lemper ist ausgeschieden.
"The Masked Dancer": Das Glühwürmchen alias Ute Lemper ist ausgeschieden. © ProSieben/Willi Weber

Am Donnerstagabend (6. Januar) lief die erste Ausgabe der ProSieben-Show "The Masked Dancer". Für einen der Promis unter den Masken ist das Abenteuer damit auch schon wieder vorbei. Das Glühwürmchen hat die wenigsten Votes von den Zuschauerinnen und Zuschauern erhalten und wurde demaskiert. Darunter verbarg sich Schauspielerin und Sängerin Ute Lemper (58).

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Zwei weitere Masken

Mit Schaf und Zottel wurden in der ersten Folge der Show noch zwei weitere Masken enthüllt. Neben ihnen sind damit noch Maximum Power, die Maus, der Affe und der Buntstift im Rennen. Moderatorin Ruth Moschner (45), die auch bei "The Masked Singer" Mitglied des Rateteams ist, unterstützte in der Auftaktfolge das Rateteam mit Alexander Klaws (38) und Steven Gätjen (49).

"The Masked Dancer" ist ein Ableger von "The Masked Singer". ProSieben zeigt die Show donnerstags um 20:15 Uhr. Moderiert wird "die verrückteste Tanz-Party des Jahres" von Matthias Opdenhövel (51).

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren