"Tenet"-Star Kenneth Branagh spielt Premierminister Boris Johnson

Die Serie "This Sceptred Isle" wird die erste Welle der Corona-Pandemie in Großbritannien behandeln - mit Kenneth Branagh als Premierminister Boris Johnson.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kenneth Branagh wird für die Rolle als Boris Johnson etwas an seiner Frisur ändern müssen
Kenneth Branagh wird für die Rolle als Boris Johnson etwas an seiner Frisur ändern müssen © Landmark-Media/imagecollect.com

Zuletzt ist Schauspieler Kenneth Branagh (60) als russischer Schurke in Christopher Nolans (50) "Tenet" im Kino zu sehen gewesen. Für die geplante Sky-Serie "This Sceptred Isle" soll der britische Charaktermime hingegen eine reale Figur spielen - Großbritanniens amtierenden Premierminister Boris Johnson. Das berichte die US-amerikanische Branchenseite "Variety".

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die Serie von Michael Winterbottom soll sich um die Zeit der ersten Welle der Corona-Pandemie drehen, die neben den USA vor allem Großbritannien hart getroffen hat und in der sich Johnson selbst lebensbedrohend mit dem Virus ansteckte. "Unsere Serie verwebt unzählige Geschichten miteinander", so Winterbottom. "Von Johnson in Nummer 10 zu den Arbeitern in der vordersten Front im ganzen Land." "This Sceptred Isle" sei laut des Berichts für den Herbst 2022 vorgesehen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren